19. Dezember 2021

Der Umbau des Arbeitsplatzes im Büro

 

„Wenn es so große Unterschiede zwischen Linkshändern und Rechtshändern gibt, wie ist das dann bei meiner Arbeit?“, fragte mich Andrea eines Tages per E-Mail. Sie arbeitete in einer Tischlerei und hatte sich noch nie Gedanken darüber gemacht, auf welcher Seite die Computermaus auf ihrem Schreibtisch lag. Oder wie umständlich sie es immer fand, Zahlen über den Block auf der rechten Seite ihrer Tastatur einzutippen. „Lässt sich da etwas verändern?“

 

Gespannt wartete Andrea auf meine Antwort. Ich gab ihr ein paar Tipps, was sie im Büro versuchen könnte, damit sie sich wohler fühlt und nicht mehr die rechte Hand so überstrapaziert wird.

 

Schon am nächsten Tag begann sie, gemeinsam mit ihrem Chef einiges zu verändern. Schließlich gab es noch drei andere Linkshänder in ihrem Betrieb. Nachdem sie ihren Arbeitsplatz neu eingerichtet hatte, nahmen sie sich die Arbeitstische in der Tischlerei vor. Denn viele Werkzeuge waren für Linkshänder schwer zu bedienen und alle Arbeitsplätze auf Rechtshänder ausgelegt. Sie richteten die Arbeitsplätze gemeinsam so ein, dass sie beidseitig nutzbar waren. Und überlegten mit den Tischlern, welche Linkshänder Werkzeuge vielleicht Sinn machten und ob sie es mal ausprobieren sollten?

 

Bald ging es Andrea besser. Nach und nach hatte sie das Gefühl, dass sich Blockaden lösten und sich etwas in ihrem Inneren veränderte. „Ich kann endlich zu mir stehen und weiß, was ich will. Das ist so unglaublich toll“, erzählte sie mir. „Seit ich jeden Tag die Schreibübungen mache, bin ich viel selbstbewusster geworden! Ich stehe nicht mehr so unter Strom – irgendwie ist das Leben nun viel leichter.“

 

Es freute mich, das zu hören. Zwar klappte noch nicht alles bei Andrea, so wie sie es sich wünschte, aber in vielen Dingen war sie schon richtig gut geworden. Ich konnte die Veränderung, die mit ihr vorging förmlich spüren. Sie hatte ein ganz anderes Auftreten.

 

Immer wieder stieß Andrea auf neue Entdeckungen – so wie die mit ihrem Gedächtnis.

 

- Fortsetzung folgt – Ist es schon Altersdemenz oder sind es nur Blockaden?

 

 


Wie schaut es bei dir am Arbeitsplatz aus?

 

Gibt es bei dir Linkshänder Arbeitsplätze?

 

Kannst du dir deinen Arbeitsplatz so einrichten wie du gerne arbeitest?

 

In manchen Berufen, wie zum Beispiel im Handwerk noch viel mehr als im kaufmännischen Bereich, ist es so wichtig, dass man genau beachtet und nachfragt, welche Tätigkeiten mit den Händen durchzuführen sind.

 

Die Frage, ob die Werkzeug auch für LInkshänder geeignet sind, stellt sich in allen handwerklichen Berufen.

Gibt es eine Säge, die anders geschliffen ist, damit sie genauso gut für den Linkshänder funktioniert.

 

In der KFZ-Werkstatt gibt es feste Arbeitsabläufe und Arbeitsroutinen. Wie kann mn als LInkshänder damit umgehen, darf man auch etwas verändern? Funktionert die rechtshändige Arbietsweise dann auch oder strengt es zu sehr an?

 

Klar kann man viele Tätigkeiten als Linkshänder auch mit der rechten Hand lernen. Nur wird man selten so geschickt sein wie mit der linken Hand. Und die Energie, die für die einzelnen Tätigkeiten eingesetzt werden muss, ist viel höher. Die Erschöpfung kommt schneller.

 

Prüfe also genau, welchen Beruf du wählst und wie du dort klarkommst.

 

Und bevor du Tätigkeiten mit der rechten Hand erlernst, frage lieber ob es auch andersherum geht.

 

Hier gibt es noch viel zu tun.

 

In einem Webinar - (aus dem Videopaket)  spreche ich über die verschiedenen Berufe und ihre Vorteile und Herausforderungen. Wenn du noch Interesse hast...

.

Oder du wirst gleich Mitglied im Happy Linkshänder Club

 

Unterstütze die Projekte in Kindergärten und Schulen.

Die Videos sind inclusive und auch eine 30 Minuten Video Beratung.

linkshänder
Werde Mitglied im Happy Linkshänder Club!