Ich will mit der linken Hand schreiben lernen!

Hilfe - Wie geht das?

Linkshänder werden beim Schreibenlernen oft links liegen gelassen!

 

Hast du schon mal mit der linken Hand geschrieben?

Probier es mal aus? Was fällt dir auf?

 

Ja, genau – du schiebst den Stift über das Blatt – der Rechtshänder zieht den Stift. Mit der linken Hand verdeckst du beim Schreiben das Geschriebene, weil wir von links nach rechts schreiben.

 

Du spürst selbst bei diesem kleinen Test, es ist anders!

 

Und in der Schule geht man einfach davon aus, dass Linkshänder genauso schreiben wie Rechtshänder, d.h. die Buchtstaben sind rechtsgeneigt, und die Strichführung verläuft von oben nach unten.

 

Wenn Linkshänder beim Schreibenlernen völlige Freiheit hätten, würden die meisten von ihnen rechts in der Zeile beginnen und eher in Spiegelschrift schreiben. Das ist ein natürlicher Impuls, den spüren oft auch umgeschulte Linkshänder zu Beginn der Rückschulung.

 

Linkshändige Kinder können leicht Schreiben lernen, wenn sie das mit einer Methode tun, die ihrer Händigkeit entgegenkommt. Jeder kennt die linkshändigen Erwachsenen, die sich mit der sogenannten Hakenhand (Barack Obama) und einer oft abenteuerlichen Blattlage durchs Leben schlagen.

 

Daran kannst du schon erkennen, dass früher in der Schule gar nicht darauf geachtet wurde, wie ein Linkshänder schreiben lernt. Leider ist es heute auch noch oft so, dass in der Schule zu wenig qualifizierte Unterstützung geleistet wird. Es ist ja auch nicht so einfach, wenn man mit der rechten Hand schreibt, dann ist es auch schwer zu verstehen.

 

Diese Kinder hatten zwar das Glück, in ihrer Händigkeit gelassen worden zu sein, aber ansonsten haben sie schreiben gelernt wie Rechtshänder. Es ist empfehlenswert den Kindern gleich beim Schreiben lernen - also schon bei den ersten Versuchen in der Kita, eine Haltung anzugewöhnen, mit der sie ohne verwischen und verschmieren entspannt schreiben können.

 

Es gibt dafür Schreibunterlagen, auf denen ist die empfehlenswerte Blattlage aufgezeichnet, so dass das KInd das Blatt entsprechend der Zeichnung ausrichten kann. Das Blatt liegt ca. 30 Grad nach rechts geneigt und wird von der nicht schreibenden rechten Hand festgehalten.

 

Es ist wirklich wichtig diese entspannte Haltung anzugewöhnen, da es spätestens wenn begonnen wird mit dem Füller zu schreiben, das Problem des Verwischens und Verschmierens entsteht. Das Kind kann dafür nichts, wenn es eine ungünstige Haltung gelernt hat.

 

Die Haltung des Stiftes ist genauso wichtig. Auch schon im Kindergarten ist es wichtig, dass die Kinder auch mit den dicken Stiften Linkshänder geeingnete Stifte benutzen, da die Mulden für die Finger andersherum angeordnet sind.

  • Daumen und Zeigefinger halten den Stift.
  • Auf der Innenseite des Mittelfingers ruht der Stift. Der mittlere Teil des Stifts berührt due Mulde zwischen Zeigefinger und Daumen auf dem Handrücken.
  • Das Ende des Stifts zeigt in Richtung Ellenbogen und Schulter.
  • Die Handkante liegt locker auf dem Tisch.
  • Der Unterarm liegt zu zwei-dritteln fest auf dem Tisch.

 

Die Buchstaben dürfen auch gerade oder linksgeneigt geschrieben werden. Gerade diese Möglichkeit unterstützt in vielen Fällen die Entspannung beim Schreiben. Für manche Kinder und Jugendliche war es sogar der Durchbruch zu einer völlig neuen Erfahrung: Schreiben kann Spaß machen und Schule ebenso.

 

Es gibt jetzt sogar Schreiblernhefte für Linkshänder. Der Schwung der Buchstaben ist manchmal andersherum leichter mit der linken Hand auszuführen.

Videokurs

Schreiben mit der linken Hand

 

Ich bin gerade dabei Videos aufzunehmen, damit ich euch besser demonstrieren kann wie es sich wirklich entspannt mit der linken Hand schreibt.

Seit gespannt! Du kannst dich hier in die Liste eintragen, dann sende ich dir den Link zu dem Videokurs zu.

Der Kurs wird erstmal kostenlos sein.

Denn ich will, dass allen Kindern und erwachsenen die Möglichkeit gegeben wird, mit Freude und spass zu schreiben.

Und das funktioniert mit dieser Schreibhaltung wirklich!

 

Beratung von Linkshändern

Linkshänder sein ist ganz schön schwierig in einer Welt, die nur auf Rechtshänder ausgerichtet ist - so empfinde ich es zeitweise. Und an anderen Tagen ist es ganz selbstverständlich, dass ich komische Verrenkungen machen muß, um den Wasserhahn anzustellen oder ich mal wieder die Schraube verkehrt herum drehen will.

 

Das ist oft der Grund, warum Kinder auch heute noch umgeschult werden. Die Eltern meinen es nur gut und wollen das Leben für das Kind leichter machen. Deswegen schulen sie das Kind unbewußt um.

Und wundern sich später, warum Probleme in der Schule auftauchen und das Kind keine Lust zum Schreiben hat.

Es ist zu wenig Wissen vorhanden, woher Linkshändigkeit kommt und wodurch sie bedingt ist. Klick auf den Bereich "Forschung", dort findest du weiteres Hintergrundwissen und aktuelle Studien.

 

Bist du vielleicht auch ein umgeschulter Linkshänder?

Oder bist du dir bei deinem Kind nicht ganz sicher?

 

Schau mal auf die Checkliste. Hier findest du 40 verschiedene Situationen, anhand derer du herausfinden kannst zu welcher Seite du mehr tendierst.

 

Ja, ich bin umgeschulter Linkshänder!

Wie geht eine Rückschulung?

 

Gerne berate ich und begleite ich dich auf dem Weg der Rückschlung - vom rechts schreibenden Linkshänder zum linksschreibenden sich richtig fühlenden Linkshänder.

 

Unter folgenden Angeboten kannst du wählen:

  • Persönliches Coaching in Berlin und Brandenburg
  • Online Coaching - Live mit mir -
  • Online Coaching Kurs über 3 Monate mit verschiedenen Lektionen (u.a. Schreiblern Videos, Shopping Hilfen, Berufswahl, Schule) und achtsamer Begleitung.

Gerne berate ich dich telefonisch, welches Angebot für dich am besten ist.

 

Linkshänder LernCoaching
Linkshänder Beratung - Martina Neumann-Ploschenz
Martina Neumann-Ploschenz
Ich liebe es, alles mit Links zumachen!