· 

LernLustChallenge - 5 Tipps für erfolgreiches lebenslanges Lernen!

Lernen mit Lust und Spaß - Neues Entdecken - Komm mit!

Fällt es dir schwer, dir etwas zu merken?

Du vergißt vieles wieder?

Du traust dir etwas Neues nicht zu?

Die Angst vor der Prüfung? Oder hast du Angst davor Fehler zu machen?

 

Das sind alles blockiendere Gedanken oder Emotionen.

Komm mit auf die Reise und ich zeige dir ein paar neue Sichtweisen!

Und durch die 5-Minuten Übungen, kannst du es gleich ausprobieren.

 

10 Glaubenssätze und Gedanken über das Lernen, lass dich inspirieren von neuen Ideen und Perspektiven zum Thema LERNEN.

 

Lernen begleitet dich dein Leben lang. Laufen und sprechen lernen, in der Schule lernen, in Beziehungen lernen, im Beruf lernen, mit unseren Kindern lernen, das Leben genießen lernen und noch so vieles mehr...

 

In so vielen Bereichen deines Lebens, kommen neue Anforderungen auf dich zu, Flexibilität und die Offenheit für Neues wird in unserer heutigen Berufswelt vorrausgesetzt. Kennst du dein Lernverhalten? Weißt du wie du reagierst, wenn von dir erwartet wird, dass du jetzt schnell etwas Neues dazu lernst?

 

 

In 10 Etappen gehen wir durch verschiedene Lebens- und Lern-Bereiche durch.

In jedem Bereich findest du eine kleine Übung, die du für dich einsetzen kannst, um dein Lernverhalten zu optimieren.

 

 

LernLustChallenge 1

Manchmal siehst du den Wald vor lauter Bäumen nicht?

 

Alles ist so viel… wie soll ich das jemals schaffen… ein großer Berg an Aufgaben steht vor dir und du haben keine Idee mehr, wie das gehen soll.

 

Du bist völlig gestresst und überfordert.

 

Mach mal eine kleine 5-Minuten Übung:

 

Wechsel deine Blickrichtung.

Lege dir bitte einen Stift und einen Zettel bereit und nimm dir 5 Minuten für dich ganz alleine. Und dann lege los:

 

Schließe bitte mal die Augen.

Atme dreimal tief ein und aus. Fühle deinen Atem.

 

Jetzt stell dir mal den Berg mit deinen ganzen Aufgaben vor.  Wie genau sieht der Berg aus? Felsig oder mit Bäumen bewachsen oder was siehst du? lass ihn vor deinem inneren Auge entstehen mit allen Einzelheiten.

 

Du stehst unten und siehst eine Seilbahn. Ein Teil von dir fährt jetzt mit der Seilbahn auf den Berg mit den vielen Aufgaben. 

Oben angekommen schaut der Teil sich um. Und schaut  nach unten.

 

Was siehst du? Siehst du dich -den anderen Teil - dort unten stehen?

Wie schaust du aus? Wie wirkst du?

Wie ist deine Haltung? Wie ist dein Gesichtsausdruck?

 

Jetzt stell dir mal bitte vor: Du dort oben auf dem Berg bist der beste Freund, dieser Person da unten, die völlig gestresst und überfordert aussieht. Was würdest du, dieser Person  raten zu tun?

 

Genau, schreib mal alle Vorschläge auf.

 

Jetzt wechsle noch einmal die Blickrichtung. Stell dir bitte vor, die Person oben auf dem Berg ist ein Experte für Zeitmanagement. Was würde dir der Experte raten, wenn er so von oben auf deine Situation herabschaut.

 

Genau und auch diese Vorschläge schreibe alle auf.

 

Und wie geht es dir jetzt?

 

Wähle drei Sachen aus, die du umsetzen willst.

 

Womit fängst du morgen an? Was wirst du als Erstes tun?

Schreib es dir auf.

 

Du kannst jederzeit zu jedem Thema deine Blickrichtung wechseln. Du schafft dir mehr Handlungsspielraum und Flexibilität.

Probier es aus.

 

Gerne untersütze ich dich dabei, wenn du noch Fragen hast.

LernLustChallenge 2

Pausen sind wirklich nicht nötig!

Du arbeitest immer durch! Möglichst viel an einem Tag schaffen. Du kannst mehrere Stunden am Stück lernen. Das geht super! Du isst während des Lernens, um keine Zeit zu verschenken.

 

Ja klar, das geht – aber ist das auch effektiv?

 

Hast du dir mal die Frage gestellt, wieviel du behältst, von dem was du gelernt hast?

 

Oder verbringst du die Zeit mit vielen Wiederholungen, weil du schon müde bist oder deine Konzentrationsfähigkeit abgenommen hat?

 

Unser Gehirn ist ein Muskel, der Spannung und Entspannung benötigt, um richtig gut zu funktionieren.

 

Das Gehirn braucht Anregung und Abwechslung, um Neues aufzunehmen und abzuspeichern.

 

Und unser Gehirn benötigt Pausen zum Entspannen. Die Vergessenskurve ist viel geringer, wenn nach 30-45 Minuten eine kleine Pause eingelegt wird. Einfach nur mal kurz, etwas trinken gehen, aufstehen strecken und den Blick auf etwas Schönes richten oder einfach nur vor sich hinschauen und schöne Bilder im Kopf entstehen lassen.

 

Und dann geht es nach 5-10 Minuten erfrischt weiter.

 

Mach mal eine kleine 5-Minuten Übung:

 

Probier es einfach mal aus. Teile dir deinen Tag anders ein. Plane bewußt kurze Pausen zum Erfrischen und entspannen ein.

Schreib dir jetzt mal auf, was dich iin 5-Minuten entspannen kann.

 

Hier ein paar Ideen von mir:

- Augen schließen und Bilder vom letzten schönen Urlaub im Kopf entstehen lassen. Und dann die dazugehörigen Gefühle hochkommenlassen und genießen...

 

- Atme bewußt. Atme ein und spüre mal hin, wo dein Atem in deinem Körper am stärksten zu spüren ist. in der Brust? Im Bauch? in der Nase? Atme wieder aus und spüre auch hier, wo dein Atem am stärksten zu spüren ist, in welchem Körperteil... stell dich anders hin und atme wieder .... bewege dich wieder und atme wieder .... Spannend, nicht wahr?

 

Teste es einfach mal:   einen Tag mit  mehreren Stunden am Stück lernen und den anderen Tag mit mehreren Pausen.

Und dann prüfe, wieviel du behalten hast, wenn du am nächsten Tag wiederholst.

 

Ich bin neugierig auf deine Erfahrungen. Schreib mir oder lass dich von mir persönlich beraten.

 

LernLustChallenge 3

Freiheit im Leben und im Lernen ist ein hohes Gut.

Freiheit im Lernen bedeutet, so zu lernen, wie es der Person entspricht – individuell und oft einzigartig.

 

Aber willst du weiterhin so lernen, wie du es in der Schule getan hast? Hat es Spaß gemacht?

 

In der Schule haben wir alle so gelernt, wie es der Lehrer uns vorgemacht hat. Aber hat das für uns richtig funktioniert?  Oder besser gesagt optimal funktioniert? Oder hatten wir viele Schwierigkeiten, den Stoff zu behalten oder überhaupt zu verstehen?

 

Lernen unter Einbeziehung aller Sinne bedeutet bestmögliches Lernergebnis.

 

Jeder Mensch hat ein oder zwei Sinne, mit denen er bevorzugt sein Wissen aufnimmt und auf diese Art und Weise Neues leicht versteht und aufnehmen kann.

 

Schau mal hier meinen Artikel zum Lerntypen Test. Hier kannst du feststellen, welchen Sinn du beim Lernen bevorzugst.

 

Hier geht es zum Lerntypentest.

 

Und dann nimm dir die Freiheit und lerne so, wie es für dich persönlich richtig und passend ist.

Gerne berate ich dich auch persönlich - manchmal sind es die kleinen Tipps, die das Leben erleichtern.

 

LernLustChallenge 4

In die Schule kommen die Kinder und in ihnen lodert eine Flamme der Freude und der Erwartung Neues zu lernen.

 

Nach ein paar Jahren – nicht immer aber leider oft – züngelt diese Flamme nur noch wenig. Die Flamme wurde nicht mehr genährt, sondern durch Bewertung und Leistungsdruck erstickt.

 

 

Du kannst die Flamme wieder entzünden – bei deinem Kind und bei dir – indem du dich mit neuen Strategien an neue Themen heranwagst – ohne Bewertung nur mit Freude und der Lust am Lernen und Entdecken.

 

 Überlege mal, wann hast du das letzte Mal richtig Freude empfunden als dir etwas Neues gelungen ist?

 

Egal aus welchem Bereich – aus dem Job, aus dem Sport, beim Kochen, mit Freunden.

 

Du warst richtig stolz auf dich?

 

 Mach mal die kleine 5-Minuten Übung:

 

Hast du das Gefühl? Du warst richtig stolz auf dich?

Genau, dann schau mal genau hin, fühle in die Situation hinein und beantworte zu dieser Situation folgende Fragen:

 

Was hast du genau gemacht?

  • Was war das neue Thema, die Herausforderung?
  • Wie ist es dazu gekommen?
  • Wie hast du den Erfolg hergestellt?
  • Wie bist du dabei geblieben?
  • Wie hast du dich dabei gefühlt?
  • Was hast du dir gesagt? Deine Gedanken?

Schreibe dir alles auf.

Erkennst du deine Erfolgsstrategie?

 

 Ist es nicht großartig? Wenn du deine Erfolgsstrategie einmal verstanden hast, dann kannst du diese Strategie immer wiederholen.  Probiere in deinen verschiedenen anderen Lebensbereichen aus, wie es funktioniert.

 

Und lass deine Flamme immer wieder leuchten – so wie wir als Kinder Neues entdeckt haben.

 

Gerne berate ich dich auch persönlich, damit du deine Strategie noch besser kennenlernst.

 

 

LernLustChallenge 5

Unser Gehirn ist das Geheimnisvolle!

 

Du hast die Wahl, ob du ein Gehirnbesitzer oder ein Gehirnbenutzer sein willst.

 

Es gibt so viele Prozesse, die in unserem Gehirn noch nicht erforscht sind. Die Neurowissenschaften sind ein spannendes und aufregendes Fachgebiet, in dem jeden Tag neue Erkenntnisse gewonnen werden.

 

Du kannst dir die neusten Erkenntnisse für dein Lernverhalten zunutze machen. 

 

Der beste Trick unser Gehirn zu benutzen ist wirklich schon alt und jetzt  wissenschaftlich erklärbar. Früher sagte man: „Lege dir dein Buch unter das Kopfkissen und dann weißt du am Morgen alles, was da drin steht.“

 

Ganz so einfach geht es leider nicht.

 

 

Aber der Kern der Botschaft stimmte: Das letzte Thema, mit dem wir uns vor dem Schlafen gehen beschäftigen, das wird vom Gehirn als wichtig gekennzeichnet. Was dann dazu führt, dass diese Lerninhalte richtig, abrufbar und langfristig abgespeichert werden.

 

Und nur wichtige Themen/Erlebnisse/Gedanken werden im Gedächtnis gespeichert. Bei der heutigen Informationsflut muss das Gehirn selektieren, um nicht überlastet zu werden.  Alles, was in einem Fluss an uns vorbeirauscht, wird nicht gespeichert.

 

 Wir können den Lernturbo einschalten, wenn wir die Vokabeln vor dem Schlafen gehen noch einmal wiederholen. Und unserem Gedächtnis signalisieren: „Die Vokabeln möchte ich mir merken.“

Dann können wir sicher sein, dass sie für den morgigen Test richtig abgespeichert sind.

 

Mach mal die kleine 5-Minuten Übung

 

Probiere den kleinen Lernturbo aus!

Er gilt für alle Sachen, die du am nächsten Tag unbedingt wissen möchtest.

Aber Achtung: er funktioniert auch bei negativen Gedanke  -  Achte darauf, was du am Abend vor dem Einschlafen denkst und tust.

 

Schaffe dir ein schönes Abendritual.

Was tut dir gut?

Am besten schläfst du mit Entspannungsmusik ein.

 

Hier kannst du dir "wingwave" Musik und Fantasiereisen herunterladen und ausprobieren - Entspannung und Integration von Lerninhalten zu gleich.

 

Gerne schreibe und spreche ich dir eine eigene ganz persönlichen Entspannungsreise. Schreib mir dein Thema.

 

....die weiteren 5 Tipps erhältst du nächste Woche!

Sei gespannt und ich freue mich auf deine Erlebnisse.

Schreib mir deine Gedanken und Erlebnisse....

 

Gerne kannst du mir auch auf meiner Facebook Fanseite folgen. Hier findest du weitere spannende Artikel rund um das Thema Lebenslanges Lernen.

 

#lernlust #lernfrust #lernprobleme #konzentration #lernenlernen #leichterlernen #motivation #prüfungsangst #linkshänder #gedächtnis #gehirn #entspannung #meditation #fokus #theonethink #lebenslangeslernen #lebensbegleitendeslernen #achtsamkeit #wingwave #nlp